Klootschießerkreis 1 Butjadingen

Startseite | Impressum | Kontakt

KV 1 Butjadingen

Montag, 8. Mai 2017 - 01:25 Uhr
Kreiseinzelmeisterschaften 2017 in Schweewarden

279 Werfer am Start - Reitland gewinnt Nordbruch-Plakette

Bei echtem Schietwetter begannen am Freitag, den 05.05. die diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften mit dem Eisenkugelwerfen in Esenshamm. Bei der weiblichen Jugend gelang Lena Schüler (1019 Meter) aus Esenshamm hier die Titelverteidigung in dieser Klasse, bei der männlichen Jugend siegte Sönke Ostendorf mit 1236 Meter, ebenfalls Esenshamm. Vorjahreszweite Svenja Girnus aus Esenshamm konnte sich in diesem Jahr den Titel bei den Frauen mit 1093 Metern sichern, Thomas Höpken aus Waddens siegte bei den Männern mit 1494 Metern.
Am Samstag meinte der Wettergott es schon etwas besser mit den Boßlern aus Butjadingen, es blieb weitestgehend trocken. Insgesamt 100 Kinder und Jugendliche gingen am Samstag mit der Holz- und der Gummikugel an den Start. Mit 1512 Metern setzten hier Paul Deharde (mJC) aus Fedderwardersiel und mit 1403 Metern Lena Ehlers (wJC) aus Reitland die Tagesbestleistungen.
Am Sonntag folgten dann die Erwachsenen der Altersklassen I-V mit der Holz- und der Gummikugel. Bereits zu Beginn am frühen Morgen zeigten Jürgen Stuber aus Stollhamm mit 1445 Metern (Gummi) und Manfred Dollmann aus Phiesewarden mit 1513 Metern (Holz), daß es bei allerbestem Boßelwetter an diesem Tag sehr weit gehen wird. Kai Stoffers aus Waddens sorgte bei den Männern I mit 2009 Metern mit der Gummikugel für die Tagesbestweite, mit der Holzkugel gelang dies mit 1750 Metern Nils Ottersberg aus Schweewarden.
Bei den Frauen waren es Brigitte Sanders aus Reitland mit 1711 Metern (Gummi) und Katrin Simon aus Schweewarden mit 1426 Metern (Holz), die an diesem Tag Bestweite warfen.
In der Mannschaftswertung gewann die Nordbruchplakette der Verein Reitland mit 471 Punkten, gefolgt von Gastgeber Schweewarden mit 411 Punkten. Auf Platz 3 gelangte Waddens mit 384 Punkten, gefolgt von Esenshamm (303 Punkte) und Burhave (226 Punkte).
Die Ausschreibungen zu den Landeseinzelmeisterschaften in Wilhelmshaven am 20. und 21.05. findet ihr auf der Homepage des Landesverbandes (www.klv-oldenburg.de) und hier unter der Rubrik "Ausschreibungen". Wir bitten darum, die Hinweise in der Ausschreibung zu beachten (z.B. Training erst ab 18:00 Uhr).
Die einzelnen Ergebnisse der Kreiseinzelmeisterschaften findet Ihr in der Rubrik "Ergebnisse" auf dieser Homepage. In den Altersklassen E und F sind die ersten 6 Werfer/innen für die Landeseinzelmeisterschaften qualifiziert, in allen anderen Klassen die Plätze 1-3. Falls einer der Qualifizierten nicht an den Landeseinzelmeisterschaften teilnehmen kann, so informiert bitte schnellstmöglich die Nachrücker entweder direkt selbst oder über die zuständigen Fachwarte im Kreisverband. Bitte versucht dies so zeitig wie möglich zu machen, damit den Nachrückern noch Zeit für ein Streckentraining bleibt und wir alle Startplätze besetzen können.
Wir gratulieren allen erfolgreichen Sportlern und wünschen ihnen bei den Landesmeisterschaften viel Erfolg.

Fleu Herut,

Ralf Enno Müller

Sonntag, 2. April 2017 - 22:34 Uhr
Kreispokalwerfen in Schweewarden

Die Ergebnisse vom Kreispokalwerfen findet ihr ab sofort unter Ergebnisse hier online.

Sonntag, 19. Februar 2017 - 21:58 Uhr
Familie Coldewey ist in Stollhamm unvergessen

Als der Ehrenfeldobmann des Klootschießer-Landesverbandes Ostfriesland, der Landwirt Gerd Wessels aus Gründeich, kürzlich eine Vortragsveranstaltung in seinem Heimatdorf besuchte, staunte er nicht schlecht. Referent an diesem Abend war nämlich ein gewisser Hans-Gerd Coldewey. Und dieser Familienname sagte dem begeisterten ostfriesischen Klootschießer etwas. Er erinnerte sich sogleich, dass er schon seit vielen Jahren ein Buch mit dem Titel „Die Klootschießer- und Boßlerbewegung in Wort und Bild“ von einem Mann Namens Georg Coldewey in seinem Bücherschrank stehen hat Und in diesem Buch hatte Gerd Wessels auch schon oft und gerne gelesen.

Als Wessels den Referenten angesprochen hatte, konnte schnell die Verbindung in der Familie Coldewey hergestellt werden. Nicht nur, dass Georg Coldewey ein Großonkel von Hans-Gerd Coldewey war; auch der Referent selber war und ist ein begeisterter Klootschießer. Auch er erlernte den Friesensport während seiner Kindheit in Stollhamm und fand vor allem Gefallen am Schleuderballspiel. Später wurde er in der Wasserwirtschaft im Raum Norden tätig, pflegt aber immer noch gute Beziehungen nach Stollhamm.

Auch Bruder Dieter, der inzwischen seit über 30 Jahren in Verden lebt, war ein sehr erfolgreicher Klootschießer. Nachdem er schon als Jugendlicher zu den Besten des Landesverbandes Oldenburg gehörte und später sogar mehr als 80 Meter weit warf, schaffte es der Stollhammer 1978 in die Ländermannschaft. Auch nahm er von 1969 bis 1972 an drei Europameisterschaften teil.

Auch wenn es die Familie Coldewey in Stollhamm nicht mehr gibt, so hat der Name hier immer noch einen guten Klang.

Donnerstag, 16. Februar 2017 - 15:59 Uhr
Ersatzfeldkampf in Bohlenbergerfeld

Hallo liebe Friesensportler im Kreis,

mit der Bitte um Kenntnissnahme. Über Nominierungen informieren noch die Fachwarte.

Gruß,

Ralf Enno

Dienstag, 14. Februar 2017 - 13:29 Uhr
Wählt Jonas Schüler zum Sportler des Jahres!

Liebe Friesensportler/innen und Friesensportfreunde/innen,

nachdem Thore Bruns im letzten Jahr zum Sportler des Jahres Wesermarsch gewählt worden ist, ist auch in diesem Jahr wieder ein Friesensportler nominiert, Jonas Schüler.
Jonas absolvierte im Jahr 2016 sein bisher erfolgreichstes Jahr und holte bei den Europameisterschaften in den Niederlanden die Goldmedaille beim Wettkampf mit der Hollandkugel, und zwar mit einem neuen europäischem Rekord in der A-Jugend. Auch mit der Mannschaft holte Jonas Gold. Bereits einen Tag vorher konnte Jonas mit der Mannschaft beim Klootschiessen die Silbermedaille gewinnen.
2 x Europameister und 1 x Vize-Europameister, wir finden, damit hat sich Jonas verdient zum Sportler des Jahres 2016 gewählt zu werden.
Daher rufen wir Euch auf, stimmt ab für Jonas. Ihr könnt das, indem ihr euch Abstimmkarten bei der Nordwestzeitung direkt besorgt oder indem ihr online abstimmt. Hierzu könnt ihr einfach auf die Überschrift dieses Artikel klicken um direkt zur Abstimmung zu gelangen.
Last but not least wäre es eine toller Imagegewinn für unseren Friesensport, wenn zum zweiten Mal in Folge der Titel "Sportler des Jahres" an einen Friesensportler geht.

Fleu Herut,

Ralf Enno Müller
Medienwart

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden